Blog

5 einfache Tipps wie Du Haushalt und Baby in den Griff bekommst

Wie schmeißt du deinen Haushalt? Oder sollte ich lieber sagen wohin?

Haushalt und Kinder ist eine „neverending“ Story. Vor allem für Hausfrauen oder wenn wir Teilzeit arbeiten und an diesen Tagen den Haushalt machen wollen. Schließlich sind wir ja den ganzen Tag zuhause – oder?

Aber lassen wir uns nicht von einem externen Bild leiten sondern finden wir für uns die richtige Kombination zwischen Haushalt und Freizeit. Was andere von uns denken, kann und muss uns egal sein. Glaubt mir, all die Fotos von den glücklichen, gestriegelten Kindern die in dem top aufgeräumten Wohnzimmer spielen und eine frisch geduschte und gestylte Mutter anlächeln, haben nichts aber rein gar nichts mit der Realität zu tun!

Zuerst sei einmal gesagt, dass ein aufgeräumter und sauberer Haushalt wichtig ist. Aber ist es das wichtigste? Was haben Kinder von einer Mutter die nur immer am putzen und aufräumen ist? Genau, nichts! Genau so wenig ist es für Kinder toll in einer verdreckten Wohnung aufzuwachsen. Also macht es wohl die richtige Mischung aus!


Hier also meine 5 Tipps wie Du Haushalt inklusive Kinder problemlos meistern wirst:

– Küche sofort nach jedem Essen aufräumen. Alles in den Geschirrspüler oder abwaschen und kurz feucht die Kochplatte und Ablagen abwischen schon sieht deine Küchenwelt wieder ganz anders aus. Ein Haushalt sieht sofort viel aufgeräumter und sauberer aus, wenn die Küche geputzt ist. So auch mit dem Badezimmer, wische nach jedem Gebrauch des Waschbecken, kurz durch. Ein kleiner Zeitaufwand mit großer Wirkung!


– Das Kinderzimmer versinkt im Chaos? Räume nur 2x am Tag auf. Am besten Mittags und Abends vor dem ins Bett gehen oder während dem Nickerchen. Kurze Aufräumaktionen wirken Wunder! Wenn deine Kinder bereits etwas älter sind kannst du sie wunderbar mit Aufräumsongs und Challenges motivieren mitzumachen.

-Plane abends maximal 10 Minuten pro Zimmer ein, nicht mehr! Lass am besten hierzu die Stoppuhr auf dem Smartphone laufen. In diesen 10 Minuten wird alles weggeräumt und geputzt was stört – so hast du das meiste bereits beseitigt. Du wirst überrascht sein, wieviel man wirklich schafft, wenn man gegen die Zeit arbeitet und dabei einen gewissen Ansporn & Kampfgeist entwickelt. Ist die Zeit abgelaufen, nimm dir gleich im Anschluss das nächste Zimmer vor – und lass die Stoppuhr noch mal laufen. PS: Verrenn dich nicht zu sehr ins Detail!

-Wende die Kistenmethode an, deponiere in jedem Zimmer eine Kiste, einen kleinen Korb oder ähnliches. Wenn du dich in dem Zimmer aufhältst und etwas siehst, dass eigentlich weg muss – rein in die Kiste. Wenn du dann von diesem Zimmer zum nächsten gehst, wo der entsprechende Gegenstand hingehört nimmst du ihn gleich mit, ansonsten dann abends während den 10 Minuten Aufräumzeit.

-Mache das Bett, jeden Morgen, gleich nach dem Aufstehen! Das ganze Schlafzimmer wirkt aufgeräumter, wenn das Bett gemacht wurde. Abends ist es eine Wohltat in ein frisch gemachtes Bett zu schlüpfen.

Das sind meine 5 kleinen Tipps die sehr wirkungsvoll sind und dir so die Haushaltsarbeit erleichtern können. Versuche auch Du sie aus und finde die Methode die dir am besten zusagt. So schaffst du dir und deiner Familie ein Ort der Begegnung und des Wohlfühlens, ohne großen Stress und Druck.

Du hast jetzt auch so richtig Lust bekommen, etwas in deinem Haushalt zu verändern? Dann könnte dich auch das Thema Sicherheit im Haushalt interessieren. Lade dir hier unsere kostenlose Checkliste herunter:

Selfhtml

Hol Dir jetzt Deine kostenlose Checkliste mit nützlichen Tipps & Tricks um Deinen Haushalt abzusichern!

Trage dich für deine Checkliste bitte in unsere Eltern-Liste ein. Du kannst dich natürlich jederzeit wieder abmelden.


Du kannst deine Checkliste natürlich auch erhalten ohne Dich in unsere Eltern-Liste einzutragen. Sende uns hierfür bitte eine Mail an support@homery.de mit dem Betreff „Anforderung Checkliste Sicherheit“. Deine Daten werden nicht gespeichert. Du erhältst innerhalb von 3 Werktagen eine Antwort von uns.