Blog

5 Wertvolle Tipps für die Kindersicherung im Haushalt

Als frisch gebackene Eltern stehen wir vor so manchen Herausforderungen. Schlafmangel, Windelwechseln, Wäscheberge – eben all das, was ein neuer Erdenbürger so mit sich bringt.
Doch die Ankunft eines neuen Babys kann auch gewisse Ängste mit sich bringen. Viele Eltern fragen sich, ob ihr Zuhause auch sicher für das kleinste Familienmitglied ist.
Diese Sorge wollen wir dir heute mit 5 Tipps zum Thema Kindersicherung im Haushalt abnehmen.
So kannst du deinem Schatz entspannt bei der Entdeckung der Welt zur Seite stehen, ohne Angst vor möglichen Unfällen und Verletzungen haben zu müssen.

#1 Steckdosen sichern

Mit wackligen Schritten tapst dein Liebling an der Wand entlang und übt so fleißig für das Leben auf zwei Beinen.
Plötzlich entdeckt dein Baby zwei kleine schwarze Punkte in der Wand, die ganz besonders verlockend aussehen und in die man so wunderbar hinein piksen kann: Eine Steckdose.
Um gefährliche Stromschläge zu verhindern, kannst du ganz einfach Klicksicherungen in deine Steckdosen einbauen. So können die Erwachsenen die Steckdosen weiter nutzen, ohne dass sie kleinen Kinderfingern gefährlich werden können.

#2 Schranksicherung und Schubladensicherung anbringen

Schubladen und Schranktüren üben eine ganz eigene Magie auf Kinder aus.
Mit lautem Knall die Tür zuschlagen, auf offene Schubladen klettern und von den vielen bunten Packungen unter der Spüle kosten – in Mamas und Papas Schränken gibt es so viel zu entdecken!
Wir als Eltern können da manchmal gar nicht schnell genug sein. Ein ruhiges Gewissen und ein bisschen Entspannung verspricht da eine Kindersicherung für Schränke und Schubladen.
Schnell angebracht sorgt die Sicherung dafür, dass die Schränke fest verschlossen bleiben, wenn dein Baby sie versucht zu öffnen.
Der wundervolle Nebeneffekt der Kindersicherung: Die Zeit, die du sonst zum Wiedereinräumen bräuchtest, kannst du stattdessen für eine extra Kuscheleinheit mit deinem Baby nutzen!

#3 Fingerklemmen vermeiden

Kinder wollen am liebsten die ganze Welt auf einmal entdecken. Damit sie in ihrem Zuhause sicher damit beginnen können, sollten auch Zimmertüren gesichert werden. Die beste Möglichkeit dafür sind Türstopper – denn sie verhindern, dass dein Baby die Tür richtig zumachen kann.
Türstopper gibt es in allen möglichen Farben und Formen. Um den Haushalt noch kinderfreundlicher zu machen, ist ein bunter Einklemmschutz in Schneckenform zum Beispiel eine gute Lösung. Das Beste daran ist, dass man ihn einfach an die Türkante kleben kann und er sich bei Bedarf rückstandslos wieder entfernen lässt. Die Tür geht damit nicht mehr zu und du verhinderst effektiv, dass dein Kind sie aus Versehen zudrückt und sich damit die Finger einklemmt.

#4 Ecken- und Kantenschutz nutzen

Der erste Schritt ist ein riesiger Meilenstein im Leben deines Babys. Sind es zu Beginn noch unsichere Gehversuche, fegen sie bald so schnell wie der Wind durch die Wohnung.
Doch auch laufgeübte Kinder können stolpern und fallen.
Hier ist es besonders wichtig, für Sicherheit an Ecken und Kanten von Möbeln zu sorgen.
Eine Gummifläche ummantelt dabei die gefährlichen Zonen und sorgt so für die einfachste Kindersicherung der Welt.
Der Eckenschutz von Homery fügt sich dabei Dank seines durchsichtigen und besonders weichen Materials perfekt in die Umgebung ein. Das Beste daran? Wenn dein Baby groß genug ist, kannst du den Eckenschutz rückstandslos entfernen!

#5 Türschutzgitter anbringen

Falls es in deinem Haus Treppen gibt, solltest du dein Baby hier vor dem Fallen schützen. Dazu klemmst du einfach ein Türschutzgitter zwischen Wand und Treppenaufgang.
Auch um Räume für dein Kind unzugänglich zu machen, kannst du diese Art der Kindersicherung nutzen. Das kann zum Beispiel dann sinnvoll sein, wenn der Ofen vom Kuchenbacken noch warm ist und dein Baby die Küche erkunden möchte.

Du siehst: Kindersicherung im Haushalt einzubauen ist ganz einfach und kostengünstig. Jetzt steht deinem Kind nichts mehr im Wege. So macht das Toben, Spielen und Entdecken nicht nur Spaß, sondern ist gleichzeitig auch absolut sicher für dein Baby. Und was macht uns als Eltern glücklicher, als unsere Kinder ohne Ängste und Sorgen Stück für Stück groß werden zu sehen?

Du hast jetzt auch so richtig Lust bekommen deinen Haushalt sicher zu gestalten?

Dann wünschen wir dir viel Spaß dabei, dein Zuhause Babysicher zu machen! Hier findest du unsere Auswahl für mehr Sicherheit für deinen Nachwuchs. Wenn du dich vorher noch in unsere Eltern-Liste einträgst, bleibst du immer auf dem Laufenden zum Thema Baby & Haushalt und erhältst immer die aktuellsten Neuigkeiten von uns. Wir freuen uns, dich bei dieser spannenden Reise begleiten zu dürfen.

Selfhtml

Hol Dir jetzt Deine kostenlose Checkliste mit nützlichen Tipps & Tricks um Deinen Haushalt abzusichern!

Trage dich für deine Checkliste bitte in unsere Eltern-Liste ein. Du kannst dich natürlich jederzeit wieder abmelden.


Du kannst deine Checkliste natürlich auch erhalten ohne Dich in unsere Eltern-Liste einzutragen. Sende uns hierfür bitte eine Mail an support@homery.de mit dem Betreff „Anforderung Checkliste Sicherheit“. Deine Daten werden nicht gespeichert. Du erhältst innerhalb von 3 Werktagen eine Antwort von uns.